Aushang-Archiv

2012

Liebe Eltern,

ab diesem Monat haben wir vom Landesjugendamt die Betriebserlaubnis für

20 Krippenplätze,

48 Kindergartenplätze,

32 Hortplätze erhalten.

Eine große Herausforderung für uns, wie ich finde, da wir mit unseren räumlichen Kapazitäten an unsere Grenzen geraten.

 

Aber besonders die Eltern, die für den Wiedereinstieg ins Berufsleben auf einen Krippenplatz fürs Kind angewiesen sind, werden sich freuen.

Gleichzeitig werden uns Erzieherinnen und Erzieher bis April 2013 mehrere Praktikantinnen aus verschiedenen sozialen Berufsfeldern in der Arbeit mit den Kindern zur Seite stehen.

Für das entgegengebrachte Vertrauen, jeden Tag Ihre „Kleinsten“ in unsere Kita zu bringen, bedanke ich mich auch im Namen aller Erzieherinnen, Erzieher und Beschäftigten.

 

Gabi Schneider

ELTERNINFORMATION - Essenanbieter

  Liebe Eltern,

  wir möchten Sie davon in Kenntnis setzen, dass es zum 1. September  2011 einen Wechsel des Essenanbieters in der Einrichtung geben wird.

  Das Restaurant „Mirabeau“ aus Limbach-Oberfrohna (auch Versorger in der Goethe-Grundschule) bietet abwechslungsreiche, qualitativ hochwertigere Speisen (ohne Zusatzstoffe) sowie eine frischere Zubereitung an.

  Die Kosten pro Portion bleiben gleich.

  Da der jetzige Anbieter „Elli Spirelli“ eine Preiserhöhung vornehmen wollte, haben wir uns zu diesem Wechsel entschlossen.

  Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Schneider.

 

Der Vorstand        Text:Diana Hummitzsch

 

Link zum "Fresh4kids" Li.-O. >>  Essenplan

Aushang ab 7.2.2011

ELTERNINFORMATION - Betreuungszeiten

Liebe Eltern,

auf Grund der verlängerten Öffnungszeiten sind wir gezwungen, mehr auf die festgelegten Betreuungszeiten zu achten.

Gemäß der kommunalen Gebührenordnung der Stadt Limbach-Oberfrohna müssen Mehrbetreuungszeiten von den Eltern bezahlt werden. Folgende Gebührensätze sind pro angefangener Viertelstunde zu entrichten:

-  Krippe 4,00€

-  Kindergarten 2,50€

-  Hort 2,00€

Diese Gebühren sind notwendig, da durch die verlängerten Öffnungszeiten eine genauere Planung der Erzieherinnen notwendig ist.

Wir möchten Sie daher bitten, die vereinbarten Betreuungszeiten besser einzuhalten.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Schneider.

Der Vorstand                                Text: Diana Hummitzsch

Wolkenburg, den 20/05/2010

 

Elterninformation:

Frischmilch statt H-Milch ab 1. Juni 2010  

Liebe Eltern,

Ihre Kinder haben die Möglichkeit, 2x wöchentlich zum Frühstück Milch zu trinken.

Bisher haben wir Ihrem Kind H-Milch angeboten. Ab dem 1. Juni 2010 stellen wir das um. Es wird fortan Frischmilch (3,5%) geben, die uns vom Guidohof in Uhlsdorf geliefert wird. Die Milch ist im Fettgehalt naturbelassen und pasteurisiert. Produziert wird sie vom Hof Mahlitzsch, einem sächsischen Biobetrieb.

Mit dieser Umstellung möchten wir einen Schritt weiter zu einer gesunden und vollwertigen Ernährung im Kilamu gehen.

Warum Frischmilch statt H-Milch?

l        Nun, die von uns eingekaufte Frischmilch wird im Gegensatz zur H-Milch nicht ultrahocherhitzt und nicht homogenisiert. Deshalb besitzt sie einen natürlichen Nährstoffgehalt. Bio-Frischmilch enthält bedeutend mehr ungesättigte Fettsäuren und einen höheren Vitamingehalt. Kurz: sie ist gesünder.

l        Zudem schmeckt sie ganz natürlich und ist besser verträglich.

l        Die Bio-Frischmilch wird zudem ökologisch und ohne Gentechnik produziert, was auch zum Umwelt- und Tierschutz beiträgt.

Durch die Milch-Umstellung kann es in seltenen Fällen zu Stuhlveränderungen kommen. Wenn Sie das bei Ihrem Kind bemerken, teilen Sie es bitte den Erzieherinnen mit.

Alternativ zur Milch wird es wie bisher auch Tee zum Frühstück geben.

Annett Groh                                   Text: Anja Planken

Vorstandsvorsitzende